TV Spöck – FC Alem. Eggenstein 1:3 (1:0)


Die Gäste erwischten zunächst den besseren Start und hatten in der Anfangsphase auch gleich zwei hochkarätige Möglichkeiten. Doch danach fand der TV immer besser in die Partie und hatte durch J. Vogel auch die große Gelegenheit zur Führung.

Diese besorgte dann in der 23. Minute D. Breger, der nach einer Kopfballverlängerung von U. Beck freistehend aus kurzer Distanz zum 1:0 einschießen konnte. In der Folge bestimmten dann die Blau-Gelben das Geschehen und hatten weitere gute Chancen, die jedoch nicht zum zweiten Treffer genutzt werden konnten. Aber auch von den Gästen ging weiterhin stets Gefahr aus, doch die besseren Möglichkeiten blieben beim TV.

Nach dem Seitenwechsel sollte sich dann jedoch das Bild wandeln. Die Gäste kamen wesentlich engagierter und dominanter aus der Kabine und der TV hatte große Probleme, dem Druck der Alemannen Stand zu halten. Die Folge war dann der frühe Ausgleich in der 50 Minute, als L. Gimmel nach einem Eckball zum 1:1 einköpfen konnte. Auch in der Folge fand der TV nicht mehr zum Spiel der ersten Hälfte zurück und musste dem Gast weitestgehend das Spiel überlassen. Hinzu kam dann auch noch, dass der Schiedsrichter mit zunehmender Spieldauer eine immer einseitigere Linie einschlug und nahezu alle umstrittenen Aktionen gegen die Blau-Gelben ahndete.

Ein berechtigter Strafstoß in der 69. Minute von N. Rudolph brachte dann die Gäste auf die Siegerstraße, denn nur wenig später musste der TV auch noch eine Rote Karte hinnehmen. Die Partie wurde nun zusehends hektischer und der Unparteiische verlor mehr und mehr die Übersicht. Eine klare Fehlentscheidung bescherte dem TV dann noch eine Gelb-Rote Karte und ein fragwürdiger Elfmeterpfiff in der Schlussminute führte dann erneut durch Rudolph zum letztlich nicht unverdienten 1:3 Auswärtserfolg.

Kreisliga Karlsruhe

... lade FuPa Widget ...
TV Spöck auf FuPa