Rückblick Mitgliederjahreshauptversammlung am 03.07.2020

Unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Verordnung konnte am 03.07.2020 die diesjährige Mitgliederjahreshauptversammlung durchgeführt werden. 

Nach der Begrüßung und der Totenehrung resümierte der 1. Vorsitzende Frank Ernst in seinem Jahresbericht über die Vereinsarbeit der Gesamtverwaltung im abgelaufenen Jahr. Positives gab es im Hinblick auf die Mitgliederzahl zu berichten, die im zweiten Jahr in Folge wieder gesteigert werden konnte und aktuell 824 Mitglieder zählt.

Die Höhepunkte des vergangenen Jahres bildeten zweifelsohne das wieder einmal glänzend besuchte viertägige Sportfest mit einem abwechslungsreichen sportlichen Programm sowie einer Open-Air Veranstaltung am Freitag Abend, und nur wenige Wochen später die Teilnahme am Spöcker Straßenfest, wo man mit dem Speise-und Getränke-Angebot wieder einmal goldrichtig lag und sich an drei Tagen über ein volles Festzelt freuen durfte. An dieser Stelle sollte auch der Dank an alle freiwilligen Helfer nicht zu kurz kommen, denn innerhalb weniger Wochen war ein strammes Programm zu bewältigen. Der Lohn aus beiden Veranstaltungen war dann jedoch ein erfreulicher wirtschaftlicher Ertrag.

Das zweite Halbjahr stand dann ganz im Zeichen der Planungen für das anstehende 125-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2021. Neben der Organisation diverser Festivitäten ist vor allem die Erstellung der Festschrift eine sehr zeitintensive Angelegenheit. Diese Planungen werden auch weitestgehend die nächsten Monate bestimmen. Der 1. Vorsitzende beendete seinen Bericht mit einem herzlichen Dank an alle Mitglieder der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit sowie an alle Übungsleiter und sonstigen ehrenamtlichen Helfern für ihr großes Engagement zum Wohle des Vereins.

Im anschließenden Bericht des Kassiers wurde noch einmal das gute wirtschaftliche Ergebnis des Vorjahres bestätigt, das nicht zuletzt auf das Sport-und Straßenfest zurückzuführen ist. Mit dem Jahresüberschuss konnten weitere Sondertilgungen des noch bestehenden Baudarlehens getätigt werden sowie ein erheblicher Betrag den Rücklagen zugeführt werden.

Die Kassenprüfer bescheinigten im Anschluss die einwandfrei und beanstandungslose Kassenführung.

In den anschließenden Berichten der einzelnen Abteilungen berichteten die Abteilungsleiter in erster Linie über die sportlichen Geschehnisse und Erfolge ihrer Abteilungen. Erfreulich ist dabei die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg der 1. Handball-Damenmannschaft der SG Stutensee in die Badenliga zu erwähnen. Aus den Berichten war zu entnehmen, dass neben dem umfangreichen und vielseitigen sportlichen Betrieb auch das gesellschaftliche Miteinander in den Abteilungen nie zu kurz kommt, um so ein aktives und intaktes Vereinsleben zu gestalten.

Nach der darauffolgenden Aussprache zu den einzelnen Berichten stellte Wahlleiter Nicolas Feth den Antrag auf Entlastung der Verwaltung, dem die Versammlung einstimmig nachkam.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde die Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt und die Gesamtverwaltung wie folgt gewählt:

1.Vorsitzender:  Frank Ernst
2. Vorsitzender:  Michael Maier
Schriftführerin: Gudrun Wurm
Kassiererin: Sandra Ernst
Kassenprüfer: Bernd Klein, Jasmin Fetzner, Rainer Schwaab
Beiräte: Alessandro Varma, Sandro Fetzner, Vera Ernst, Sonja Brand, Dieter Milli, Friedel Jung, Jürgen Sickinger, Karl-Otto Fetzner, Lisa Hartmann, Bernd Hofheinz, Steffen Herling, Peter Schmidt

Anträge zur Versammlung gingen keine ein, so dass die Sitzung mit einem Ausblick auf das laufende Jahr sowie das Jubiläumsjahr 2021 harmonisch zu Ende ging.

125 Jahre TV 1896 Spöck e.V.

 

Corona-News